Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Tel.: 089 82 99 46-0

Die MAGRAL-Zinssteuerung erfolgt nach den hohen Standards der Norm des Bundesverbands öffentlicher Zinssteuerung e.V.:

 

  1. Finanzinstrumente (Derivate) sind zur Absicherung von Risiken in Grundgeschäften einzusetzen. Damit werden sie zu Sicherungsinstrumenten.
     
  2. Werden Finanzinstrumente (Derivate) eingesetzt, ist ein funktionsfähiges Risikosteuerungssystem einzurichten.
     
  3. Finanzinstrumente (Derivate) sind wirtschaftlich einzusetzen.

     

Nützliche Instrumente zur MAGRAL-Zinssteuerung

Zinskurvenvideo 

"Als die Zinsen laufen lernten..."
Wir machen Zinsbewegungen sichtbar.


Norm zur Zinssteuerung

MAGRAL-Zinssteuerung entsprechend der Norm des
Bundesverbands Öffentlicher Zinssteuerung e.V.


Checkliste Berater-Auswahl Zinssteuerung

Prüfen Sie, ob Ihr derzeitiger Zinsmanagement-
Berater wichtige Kriterien für eine fachgerechte Zinsmanagement-Beratung erfüllt.


Auszug aus der Referenzliste zur MAGRAL-Zinssteuerung