Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.
Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Tel.: 089 82 99 46-0

Sie befinden sich hier:  Presse /

2 Jahre erfolgreiche Zinssteuerung in Steinau an der Straße

Bürgermeister Walter Strauch resümiert nach zwei Jahren das positive Ergebnis, das seine Verwaltung im Rahmen der Zinssteuerung erzielen konnte.

Im Dezember 2006 wurde nach einem intensiven Vergleich und Abwägung der Angebote mehrerer Banken der Beratungsvertrag mit der MAGRAL AG in München unterschrieben, die damit beauftragt wurde, die Zinssteuerung des Kreditportfolios zu betreuen. Ziel des Einsatzes war eine professionelle Überwachung und Steuerung und die Senkung der Kostenbelastung des Kreditportfolios der Stadt Steinau an der Straße.

Das hohe Ergebnis von gesamt rund + 260.000,00 € in diesen beiden Jahren wurde einerseits zum Abbau bzw. zur Minimierung des Haushaltsdefizits verwandt, andererseits war dies ein wesentlicher Beitrag um die Gebühren für das Frischwasser stabil zu halten. Nicht zuletzt wurden diese Mittel auch zur Deckung der Aufwendungen im Bereich Heimatpflege, Kultur und Museen eingesetzt..

Aus der Analyse des Kreditportfolios mittels Zinsszenarien errechnen sich auch für das Haushaltsjahr 2009 erneut positive Zinszahlungen aus der Zinssteuerung. Eine genauere Aussage kann getroffen werden, wenn die Werte für den Eigenbetrieb Wasser festgestellt werden, der ab 01.01.2009 um den Bereich Abwasser erweitert wird. Auch dann werden die erwarteten Zinsvergütungen dazu verwandt werden, um die Gebühren im Bereich Wasser und Abwasser stabil zu halten.

Quelle: Walter Strauch, Bürgermeister Stadt Steinau an der Straße,
5. September 2008